Skip to main content

Willkommen auf Projekt-Computer.de!

MonitorkabelMonitorkabel – VGA, DVI und HDMI

Vom Computer oder optional auch vom Laptop benötigt man ein Monitorkabel vom Gerät zu dem Bildschirm. Da gibt es verschiedene Arten von Kabel, je nach Gerät und je nach Alter des Gerätes. Die drei bekanntesten verschiedenen Arten sind VGA, DVI und HDMI. Zu jeder dieser Art geben wir dir in diesem Artikel ein paar kleine Details, dass du auch zu einem wahren Computerexperten wirst. Wenn du das gar nicht willst, und einfach nur nach dem passenden Kabel suchst, dann kannst du auch einfach nur den Beitrag hier überfliegen, bei der jeweiligen Art ist auch immer ein Bild des Anschlusses und ein Link zu dem passenden Kabel auf Amazon. Oder um die öberflächen Infos zu bekommen klicke auf den Link unterhalb dieses Abschnittes um direkt zu dem Fazit zu gelangen, wo alles Wichtige zum Monitorkabel nochmal zusammengefasst wird.


Die verschiedenen Monitorkabel Arten

Kommen wir nun zum wohl informativsten als auch wichtigsten Teil dieses Beitrags, denn jetzt geht es um die verschiedenen Monitorkabel, insgesamt stellen wir dir 5 verschiedene Monitorkabel vor! Es werden also die verschiedenen Arten und die Funktionsweise erklärt. Wir werden dir zu jedem Monitorkabel noch ein Produktlink beifügen, dass du bei Interesse auch direkt das Kabel kaufen kannst. Auf der rechten Seite siehst du wie ein Anschluss der jeweiligen Art aussieht, so kannst du direkt vergleichen und schauen welches du benötigst. Wenn du alles zusammengefasst und anschaulich haben willst, hier ein gutes Video:

>> Zum Video

Hier unter dem Video, kannst du alles nochmal nachlesen.


VGA

Der VGA Anschluss ist eigentlich an jedem Gerät, außer an den sehr aktuellen Produkten zu finden. VGA steht hier für Video-Grafik-Array (englisch: Video Graphics Array). Diesen Anschluss bzw. dieses Monitorkabel gibt es bereits seit 1987! Der VGA ist genauer gesagt ist ein D-Sub Anschluss. Um noch genauer zu werden, ein 15 poliger. Jeder dieser Pole hat eine eigene Aufgabe, da dies aber schon sehr von dem eigentlichen Thema abdriftet, werden wir da nicht genauer drauf eingehen. Falls dich das trotzdem interessiert, kannst du das auch auf Wikipedia nachlesen. Die höchste Auflösung die ein VGA Monitorkabel unterstützt ist FullHD also 1920×1080.


DVI

Der DVI Anschluss war der erste verbreitete Anschluss mit welchem man die Grafikkarte mit dem Monitor verbunden hat. Auch heute hat der Großteil der Grafikkarten noch einen DVI Anschluss, wobei der Trend immer mehr in Richtung HDMI geht. DVI steht für Digital Visual Interface. Es gibt zahlreiche Variationen des DVI Anschlusses. Hier besteht der Anschluss, um es einfach aus zu drücken auch aus zahlreichen Löchern. Diese sogenannten Pins haben auch jeweils eigene Aufgaben.#


HDMI

Das HDMI Kabel wurde 2002 entwickelt und steht für „High Definition Multimedia Interface“ und übernimmt unter anderem die Signalübertragung zwischen Grafikkarte und Monitor.Es wurde für die digitale Ton und Bildübertragung entwickelt. Das erste Gerät das HDMI unterstützte kam dann aber erst knapp ein Jahr später auf den Markt. In den folgenden Jahren kamen immer neue Versionen bzw Ausführungen auf den Markt. Die erste Version unterstützte Full HD mit  60Hz die derzeitig aktuellste (HDMI 2.1) unterstützt bei dieser Hertz Anzahl bereits 7680 × 4320p. Das ist natürlich eine enorme Entwicklung. Fast alle etwas aktuellere Elektronik Geräte unterstützen unter anderem oder auch ausschließlich HDMI. Diese Kabel gibt es auch in verschiedenen Längen, bspw ein HDMI Kabel welches 2 Meter lang ist.


Display Port

Kommen wir zu der letzten Monitorkabel Art, dem Display Port. Es gibt auch eine Variation und zwar das Mini Display Port Kabel, aber auf dieses wollen wir nun nicht genauer eingehen. DisplayPort Kabel ermöglichen das übertragen von digitalen Ton und Bildsignalen die Nutzungsbereiche sind eigentlich genau die selben wie die des HDMI Kabels. Das erste Prototyp DisplayPort Kabel kam 2006 auf den Markt, und wurde seitdem weiterentwickelt, weshalb es DisplayPort 1.1 – 1.4 gibt. Das Mini DisplayPort Kabel ist eine Variation und wurde bspw bei dem MacBook 2008 verwendet.


HDMI Scart AdapterAdapter – Monitorkabel

Aber was ist jetzt, wenn man einen noch etwas älteren Laptop hat, welcher lediglich VGA unterstützt, sich aber dann im MediMakt einen Bildschirm kauft, welcher nur HDMI unterstützt? Tja, auch wenn man es am Anfang so wirkt, als müsste man den Bildschirm wechseln, gibt es eine viel einfachere, billigere und bessere Methode dieses Problem zu lösen. Und zwar ist die Lösung des Problems ein Adapter. Adapter gibt es quasi von allem zu jedem Monitorkabel, selbst für den unverbreiteten Wii Anschluss gibt es einen Wii HDMI Adapter! Einfach mal auf Amazon die jeweiligen Anschlüsse in die Variabeln einsetzen, dann solltest du die richtigen Modelle finden:

„Ausgang Gerät“ zu „Eingang Monitor“  – Also zum Beispiel: VGA zu HDMI

Es gibt natürlich sehr viele Adapter zur Bildübertragung, über welche du auf unsere Seite genauere Informationen finden kannst, sind folgende:


Fazit – Monitorkabel Arten

Nun kommen wir zu dem Teil wo alles Wichtige rund um das Monitorkabel nochmal zusammengefasst

Fazitwird, dem Fazit. Wenn man nur oberflächliche Infos braucht sollte es reichen nur diesen Abschnitt zu lesen. Es gibt zahlreiche verschiedene Monitorkabel, die wohl bekanntesten sind hierbei HDMI, DVI und VGA. Das älteste dieser Kabel ist das VGA Kabel, und das neuste das Display Port Kabel. Bei dem Kauf eines Monitorkabels gibt es nicht wirklich viel zu beachten, da es nicht viele Unterschiede gibt. Die Farbe ist vielleicht für manch einen wichtig, da sie zum Setup passen muss. Die moderneren Monitore haben alle HDMI, manchmal sogar ausschließlich, aber meist auch noch DisplayPort. Die Rede ist hier von den neueren, es gibt natürlich auch Monitore die kein HDMI oder DisplayPort unterstützen. Falls du weder High End Gamer noch jemand mit sehr altem Setup bist, solltest du mit einem HDMI Kabel für den Monitor eigentlich immer auf der sicheren Seite sein. Aber beim Kauf eines Kabels trotzdem schauen, was Laptop / PC und Monitor unterstützen!